Tour | Führung

Nichtwohnnutzung 5% VOL

Die Tour zur qualitativen Erforschung von Nichtwohnnutzungen

Nichtwohnnutzung VOL 5% wegen Krankheit verschoben auf 14.07.2018!

17 Bezirke. 17 Projekte mit geringer Heterogenität. Bei neuen Stadtquartieren wird der Anteil an Nichtwohnnutzung oft mit 5% festgelegt. Doch reicht dieser Anteil des Nichtwohnens um Urbanität zu fördern? Wie werden diese Orte genutzt und wie präsentieren sie sich? Im Rahmen einer Beisltour durch Graz wollen wir uns diesen Räumen niederschwellig annähern. Ziel ist es, ein Gefühl für räumliche und inhaltliche Konsequenzen von statistischen Vorgaben zu bekommen.

Alle Grazer Bezirke an einem Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen und in jedem kurz zu verweilen stellte sich im Selbstversuch 2017 als nicht einfach heraus.
Was blieb war der Eindruck von Orten mit geringer Heterogenität, vom Fehlen des Öffentlichen und das Bemerken einer artifiziellen Eigenart der Nebennutzungen in den Wohnquartieren. Wir möchten diese Orte im Rahmen ganztägiger Touren – mit Bus und Bim – noch einmal besuchen.
Ein Bewusstsein für diese speziellen Orte und Situationen soll durch die Methode der Beisltour, durch Gespräche mit NutzerInnen und mittels Hintergrundinformationen erlebt und geschaffen werden.

Ort
Treffpunkt: Haus der Architektur
Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
Thema
Öffentlicher Raum, Soziales
Info

Pro Person ist ein gültiges Tagesticket der Grazer Linien nötig, dieses ist selbst zu besorgen
Anmeldung erforderlich, max. 25 Personen

mail@urbs-r-us.org
www.urbs-r-us.org
www.facebook.com/urbsrus/

Weiterer Termin: 29.09., ab 11 Uhr

Ähnliche Veranstaltungen