23.06
Sujetbild zur Zukunftsfrage "Rettet Schönheit die Welt?" © buero bauer
Event | Vortrag | Workshop

Wieviel Schönheit braucht eine Notschlafstelle?

Promi-Talk mit Tarek Leitner und Bischof Hermann Glettler

Am Südtirolerplatz, inmitten von City-Shoppern und direkt vor dem Haus der Architektur, werden Tarek Leitner, publizistischer Verfechter eines ästhetischen Landschaftsbilds und Architekturstils, Karla Mäder, leitende Dramaturgin des Schauspielhauses Graz, und der ebenso kunstsinnige wie sozial engagierte Bischof Hermann Glettler über diese Frage diskutieren.

Die Diözese Graz-Seckau, die an diesem Wochenende in Graz ihren 800. Geburtstag feiert, hat als Kirche nur dann eine Zukunft, wenn sie auch sinnlich überzeugt. Doch brauchen nicht auch jene Menschen, die etwa in einer Notschlafstelle übernachten müssen, ein schönes Gehäuse, um gestärkt in die Zukunft zu blicken? Auf jener Jubiläumsbühne, die einen (Einkaufs-)Samstag lang das Spannungsfeld von Schönheit und Anspruch auslotet, wirft der Promi-Talk die Frage nach der Schnittstelle von Funktion und Ästhetik auf.

Moderation: Shenja Paar (die Caritas-Notschlafstelle Leoben wird mitfinanziert von 800 Jahre Graz-Seckau)

Thema
Soziales, Wohnen
Info

in Kooperation mit Caritas Steiermark und Krankenhaus der Elisabethinen.
Indoor-Variante bei Schlechtwetter. Info dazu www.800-jahre-graz-seckau.at

www.800-jahre-graz-seckau.at
www.facebook.com/kathkirchestmk

Ähnliche Veranstaltungen