12.05 bis 31.10
Grenzlandgalerie am Pößnitzberg, Südsteiermark © Robin Klengel
Installation | Experiment

Grenzlandgalerie – Galerija na meji

Wanderung durch die Geschichte einer geteilten Landschaft

Wie schreibt sich die Ziehung einer Grenze in Landschaft, Architektur und Lebensgeschichten ein? Wie verräumlicht sich dieses illusionäre, soziale Kunstrukt? Damit beschäftigt sich die Grenzlandgalerie in den Hügeln zwischen Slowenien und der Steiermark. Mit Hilfe eines Audiowalks und der Installation von Bilderrahmen in der Grenzlandschaft wird diese mit Bedeutung und Geschichte verwoben und zum Sprechen gebracht.

Das steirisch-slowenische Grenzgebiet wurde 1919 zur Schwelle zwischen unterschiedlichen Nationen und Ideologien. Zum 99. Grenz-Geburtstag wird das Gebiet rund um den Übergang Langegg zur Kulisse für einen Audiowalk, in dem Interviews mit Grenzgänger- und Bewohner*innen, Theoriefragmente und Gedanken zum Wesen der Grenze zu einer essayhaften Narration verwoben werden. In den zu erwandernden Bilderrahmen verdichten sich Geschichte, Landschaft und Grenzarchitektur.

Eröffnung: 12./13. Mai 2018
freier Eintritt / freiwillige Spende für Shuttle am Eröffnungswochenende

12. Mai 2018 – 31. Oktober 2018

10–19 Uhr, täglich

In meinen Kalender speichern (.ics)
Thema
Grünraum/Freiraum, Historisches
Info

App: Ourdooractive–Grenzlandgalerie / MP3-Player auszuborgen im Gasthaus Vračko, GRUŠENA 1, 2201 Zgornja Kungota, Slowenien, Dauer: ca. 2 Stunden

www.ljud.si
www.grenzlandgalerie.at

Ähnliche Veranstaltungen